Zwischenbericht des Kompetenzkreises Tierwohl: Tierschutzstandards verbindlich machen

MdB Priesmeier (SPD): „Mehr Tierschutz in Ställen“
 
22012015 PM Zwischenbericht TierwohlRegion, 22.01.2015  - „Ställe in der Landwirtschaft müssen an die Bedürfnisse der Tiere angepasst werden und nicht umgekehrt. Im Koalitionsvertrag sind höhere Tierschutzstandards festgeschrieben. Der Kompetenzkreis Tierschutz schlägt in seinem Bericht Agrarminister Schmidt eindeutige Maßnahmen für mehr Tierschutz in Ställen vor. Damit bestätigt der Kompetenzkreis wesentliche Forderungen der SPD“, erklärt der agrarpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Wilhelm Priesmeier. Anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2015 hat der „Kompetenzkreis Tierwohl“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft Agrarminister Christian Schmidt nun seinen Zwischenbericht übergeben.
 
„Jetzt sollte auch zeitnah das Verbot des Schnäbelkürzens bei Legehennen umgesetzt werden. Was seit Jahren in Österreich möglich ist, muss auch Standard in Deutschland werden“, so Priesmeier weiter. „Wir benötigen klare und realisti-sche Zeitvorgaben zur Umsetzung der verschiedenen Tierschutzpläne. Konkrete Fristen müssen eine verlässliche Grundlage für Landwirte bilden. Gleichzeitig müssen messbare Schritte zu mehr Tierwohl in den Ställen das Verbrauchervertrauen stärken“, erklärt Agrarsprecher Priesmeier.
 
„Die verschiedenen Tierschutz- und Tierwohl-Aktivitäten auf Bundes- und Länderebene müssen gebündelt und zusammengeführt werden. Nur eine starke Rolle des Bundes gewährleistet gleiche Standards für ganz Deutschland. Dies kommt Landwirten und Verbrauchern gleichermaßen zugute“, so Priesmeier abschließend.

#Vernetzen

 
Ich freue mich, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen -
kontaktieren Sie mich doch einfach in Ihrem Lieblingsnetzwerk!
 
wpyoutube          Werden Sie mein Fan auf Facebook!          Folgen Sie mir auf Twitter!          wpgooglePlusFanSeite